Runder Tisch Horn: "Sexualität und Sexualitäten"

screenshot_1836
Unter diesem Titel versammelt sich der Runde Tisch Österreich von 8.-10. November 2021 am Campus Horn/NÖ. Gastreferent Markus Hoffmann M.Ed. wird "Impulse für ein vertieftes Verstehen" geben, sodass sich "Perspektiven für Gemeinde und Seelsorge" auftun, die hilfreich sind angesichts der gesellschaftlichen Umbrüche, in denen wir stehen.

Der Flyer mit allen Details, Preisen und dem Programm ist online, die Anmeldung – nur online hier – beginnt mit Versand der Einladung per E-Mail.

Innsbruck: Verfolgung der Täufer auf dem Diözesanfest thematisiert

Eine Station des Diözesanfestes "500 Jahre Petrus Canisius" in Innsbruck wird am 25. September 2021 dem Thema des historischen Verhältnisses zwischen den Täufern des 16. Jahrhunderts und den Jesuiten gewidmet. Der dafür vorgesehene Ort ist der Huttererpark. Edi Geissler vom Hutterer-Arbeitskreis behandelt dabei die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Täufern und dem Jesuiten Canisius aus einer Perspektive der Versöhnung. Der Artikel kann im Archiv "Versöhnungsschritte" nachgelesen werden.

Afghanistan: Offener Brief an die österreichsiche Bundesregierung

offener_brief-squashed
Zusammen mit dem Vorstand der Österreichischen Evangelischen Allianz verfasste der Vorstand des Vereins Weg der Versöhnung kürzlich einen Offenen Brief an Bundeskanzler Kurz, Vizekanzler Kogler, Innenminister Nehammer und Außenminister Schallenberg.

In dem Schreiben wird lobend hervorgehoben, dass Österreich in den vergangenen Jahren 40.000 Menschen aus Afghanistan aufgenommen habe. "Trotzdem erfordert die neue, sehr prekäre Situation in Afghanistan, dass wir Menschen aus diesem Land nochmals in großzügiger Weise einen Zufluchtsort anbieten." Die Regierung könne dabei auf "unsere Kirchen und Gemeinden in Österreich zählen", dass Menschen, die wegen ihres Glaubens oder ihres Einsatzes für die Menschenrechte fliehen mussten, aktiv aufgenommen und in ihrer Integration begleitet werden.

Das vollständige Schriftstück ist HIER zu finden.


Die Bruderhof-Gemeinschaft übernimmt das aufgelassene Kloster Stein

Bruderhof-Logo
Seit Jahren bestehen gute Kontakte zwischen dem Runden Tisch und Geschwistern der Bruderhof-Gemeinschaft, die sich in den letzten Jahren in Retz niedergelassen hat. Die gesamte Bruderhof-Gemeinschaft ist in ihrer Suche nach einem geeigneten Objekt für einen größeren Bruderhof in Österreich nun fündig geworden. Das aufgelassene Kloster Stein wird in den nächsten Jahren renoviert und zum Zentrum für eine größere Bruderhof-Ansiedlung werden.

Ein Artikel in den Niederösterreichischen Nachrichten gibt einen Einblick. ZUM ARTIKEL






Über das YOBEL und sinnvolle Arbeit

screenshot_1771
Das Gesellschaftsforum hat zwei neue Artikel eingestellt. Einer ist von Hans-Peter Lang und handelt von einem "untergegangenen Wort der Bibel", nämlich dem YOBEL, dem Erlassjahr, von dem Alten Testament die Rede ist.

Der zweite Beitrag ist die Übersetzung eines Artikels aus der Zeitschrift PLOUGH über sinnvolle und sinnentleerte Arbeit seit dem Aufkommen der modernen Fließbandproduktion, bereitgestellt vom Bruderhof Retz.

Hier geht es zur Forumseite und den Beiträgen.

Videos zu "Kunst, Kultur & Glaube"

Vom letzten Runden Tisch im Mai 2021 in Salzburg gibt es einige Videos mit den zentralen Vorträgen auf unserer Videoseite. Vielen Dank an Simon Pollit für seine Arbeit mit dem Livestream, wodurch auch die Aufnahmen für diese Videos verfügbar wurden.

Hier geht's zu den Videos

flexible


20 Jahre Charta Oecumenica

Der "Runde Tisch für Österreich" lädt am Freitag, 16. April 2021 zu einem Vortrag und anschließender Podiumsdiskussion auf der ZOOM-Plattform ein. Details siehe eingebundene Einladung! Herzlich willkommen (Anmeldung nötig).

Die wichtigsten Links zum Anklicken:
Anmeldung:
https://bit.ly/2ORsaAo
Text der Charta:
https://bit.ly/2OqzTFU

flexible

Volk begnadet für das Schöne - Versöhnung durch Kunst und Kultur!

Flyertitel
Unter diesem Motto steht der nächste Runde Tisch für christliche Leiterinnen und Leiter in Österreich, der von Donnerstag, 27. Mai bis Samstag, 29. Mai 2021 im Kolpinghaus Salzburg stattfinden wird.

Unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen sind – nach derzeitigem Stand der Dinge – maximal 70 Teilnehmende erlaubt.

Anmeldefrist ist der 30.April 2021.

Nähere Infos können dem Flyer entnommen werden.